image001.wmz Anhang per E-Mail erhalten?

15 Jan
2009

Wer bislang noch nicht mit neueren Microsoft Office Produkten (2003/2007) arbeiten durfte, wird sich früher oder später über per E-Mail erhaltene Anhänge mit dem prägnanten Namen image001.wmz wundern. Dateien des Typs .WMZ (Windows  Compressed Metafile) werden standardmäßig mit dem Windows Media Player geöffnet,  da ältere Betriebssysteme aus Redmond diese Dateien irrtümlich für Windows Media Compressed Skin Files halten, die ebenfalls über die Extension .WMZ verbreitet bzw. zugeordnet werden.  Da es sich aber in unserem Fall um Windows  Compressed Metafile Dateien handelt, wird der Versuch die Datei(en) zu öffnen mit einem Fehler des Windows Media Players quittiert. Verwirrend, oder? 😉

Bei den mit fortlaufender Nummer versehenen  image001.wmz Dateien handelt es sich ursprünglich um per Copy & Paste in HTML oder Rich-Text formatierten E-Mails eingebettete Daten aus Office 2003/2007 Produkten (z.B. Tabellenauszüge). Vista Nutzer werden keine Probleme mit dem direkten Öffnen der Dateien haben, alle Anderen können sich mit der nun folgenden Schritt für Schritt Anleitung behelfen, um den Inhalt der Datei betrachten zu können:

  • Anhang/Anhänge lokal abspeichern
  • Anhang/Anhänge mit einem (De-)Komprimierungstool (z.B. 7zip) entpacken, wobei der Virenscanner hoffentlich aktiv wird und die Dateien zur Sicherheit des Anwenders überprüft…
  • Den nun erhaltenen Dateien image001 etc. nur noch eine Extension verpassen (z.b. in image001.jpg umbennen) und mit einem, für die Anzeige entsprechender Dateien ausgelegtem, Bildbetrachter öffnen (z.B. Irfanview)

Alternativ können die Dateien per Drag & Drop oder über den Datei > Öffnen Kontext  mit Office Produkten (ab 2003)  geöffnet und betrachtet werden. Da ich mir jedoch nicht sicher bin, ob hierbei Code ausgeführt werden kann, empfehle ich die erste Variante.

Was Microsoft sich bei der doppelten Verwendung dieser hauseigenen Dateitypen gedacht hat, will sich mir nicht erschließen. Sollte jemand entsprechende Informationen haben würde ich mich sehr über einen Kommentar freuen.

Links:
filext.com WMZ Info

15 Kommentare zu image001.wmz Anhang per E-Mail erhalten?

Avatar

Siebie

26. September 2009 um 01:34

Vielen Dank

Dies ist der einzigste brauchbare Beitrag zu diesem Thema, den ich finden konnte!

Merci 🙂

Avatar

jan

15. Oktober 2009 um 11:23

Danke für dein Feedback Siebie. Schön, dass mein Artikel einigen Leuten weiterhilft.

Avatar

Ronny

26. Oktober 2009 um 19:17

Ja vielen Dank, ist wirklich der einzige brauchbare Artikel den auch ich, gefunden habe.
Habe das so gemacht wie beschrieben und es hat wunderbar geklappt.
🙂 🙂 🙂

Avatar

Thomas

16. Februar 2010 um 10:33

Klasse Beitrag, ich habe aber noch eine Ergänzung:

Einfaches Umbenennen in (z.B.) *.jpg hilft nicht immer.

Meiner erfahrung nach sind die Grafiken im WMZ-Archiv fast immer als Windows Metafile-Format (WMF) gespeichert.

Hat man dann kein Anzeigeprogramm das automatisch erkennt wenn die Erweiterung nicht zum Dateiformat passt (z.B. IrfanView), so funktioniert die Anzeige trotzdem nicht.

Avatar

Dennis

5. November 2010 um 13:20

Von mir auch ein Dankeschön!

Auf sowas soll man mal kommen…

Gruß

Avatar

Torsten

24. Februar 2011 um 22:55

Vielen Dank – aber was kann man machen um den Dateianhang los zu werden? sonderlich professionell ist so ein „dubioser“ Dateianhang im Berufsleben nicht.

Avatar

Michael

13. April 2011 um 14:38

Super Beitrag! Hat mir sehr geholfen! Weiter so! DANKE!

Avatar

Mirko

20. April 2012 um 10:07

Hallo,

also ich habe mal versucht diese image001.wmz datei mit zip zu öffnen und um zu benennen, dies funktioniert auch super. Nur leider kann ich dann trozdem die Datei nicht als Bild oder ähnliches öffnen, auch nicht mit IrfanView. Was kann ich noch tun um diese Datei zu sehen?

Avatar

CSMM2001

12. Juli 2012 um 18:37

@Mirko:
Da IrfanView in einigen Punkten nicht so wollte, wie ich ;-), bin ich vor einiger Zeit auf XNView umgesteigen. Mit diesem konnte ich wmz-Bilder problemlos anzeigen. Wenn hier allerdings andere schreiben, dass es mit Irfaniew auch geht, kann ich mir grad nicht erklären, warum das bei dir nicht gehen soll. Höchstens du hast dich beim Erstellen der Dateiendung vertippt? Ansonsten IrfanView / XNView als Programm direkt starten und dann über „Datei => Öffnen“ die Datei ohne Endung auswählen. Meist erkennen die Programme das richtige Format automatisch, auch ohne Endung.

@Torsten: Wie der Autor schon geschrieben hat: Diese Dateien werden automatisch erstellt, wenn man Bilder per Copy&Paste einbindet – vermeinden kann man diese also ganz einfach (und sollte es auch!), wenn man sie über „Datei einfügen“ (Outlook) einbindet, oder bei Word 2010 über Menüband „Einfügen“ und dann „Grafik“ auswählen. So werden die die Original-Formate beibehalten.

Avatar

Marcel

29. August 2012 um 12:12

Top Beitrag!

Avatar

Robin Pfeifer

17. Januar 2013 um 10:34

„Was Microsoft sich bei der doppelten Verwendung dieser hauseigenen Dateitypen gedacht hat, will sich mir nicht erschließen. Sollte jemand entsprechende Informationen haben würde ich mich sehr über einen Kommentar freuen.“

Es ist ein weit verbreiteter, nicht auszurottender Mythos, dass bei Microsoft irgend jemand denkt.

Aber danke für die einleuchtende Erklärung. Nichts ist so lächerlich wie das Leben mit Windows.

Avatar

tofu

30. Mai 2013 um 12:44

Super Lösung. Funktioniert gut. Bei mir allerdings mit .bmp,
mit .jpg nicht

Avatar

Gropi

27. Mai 2014 um 15:04

Es scheint eine mit gzip komprimierte Datei zu sein. In meinem Fall eine WMF-Datei.
Auf jeden Fall konnte ich das Bild unter Linux wie folgt anzeigen:

gunzip -c image001.wmz | display –

Avatar

Grisu

14. Oktober 2014 um 02:31

Auch von mir herzlichen Dank für diese Info.
Alleine wär‘ ich nie drauf gekommen, obwohl ich schon einige harte Nüsse (von M$) geknackt habe.
Öffnen mit IrfanView klappt eigentlich immer (ohne Erweiterung). IV erkennt normalerweise das Dateiformat und schlägt eine Umbenennung vor
LG

Avatar

zz99frankie

9. September 2015 um 11:49

Vielen Dank!
Die einzig immer noch aktuelle, brauchbare und gleichzeitig einfache Lösung. 🙂

Viele andere „Helfer“ wollen nur irgendeinen Konverter verkaufen. 🙁

Schöne Grüße

Kommentar-Formular

oben